Konzertwanderung

Konzertwanderung

Konzert/Theater

Sechse kommen durch die ganze Welt

(einschließlich drei Konzerte)

Das "Wandertheater Stephan Ebeling" verbindet die Konzerte um 13 Uhr in der Ersten Festspielscheune, 15 Ur im Gehöft Nr. 38 und um 17 Uhr in der Kirche.

Start ist um 14 Uhr an der Ersten Festpielscheune (am Ortseingang) nach "Bach auf Abwegen". Das Theater zieht weiter um 16 Uhr am Gehöft. Nr. 38 nach dem ""LeipJazzig-Orkester" und kommt an um 18 Uhr an der Kirche nach "Liebeslust"
alle drei Konzerte einschließlich des Wandertheaters bilden die Konzertwanderung.

Die Geschichte

Ein entlassener Soldat sucht Verbündete im Kampf gegen den ungerechten und größenwahnsinnigen König. Er findet sehr merkwürdige und wunderbare Begleiterinnen und Begleiter. Aber der König und seine ehrgeizige Tochter sind schlau. Und gefährlich. Und so müssen die Sechse alles geben und einige Abenteuer überstehen …

Das Stück

Es ist eine der verrücktesten, kraftvollsten und optimistischsten Geschichten der Brüder Grimm. Gespielt vom Schauspieler Stefan Ebeling und von einem Meister des Akkordeons, Oleg Nehls. Der Titel „Sechse kommen durch die ganze Welt“ ist Programm: diese Geschichte ist die lebensbejahende Ermutigung, sich mit Menschen zu verbinden und hinauszugehen in die Welt. In die GANZE Welt. Eine Welt, die gut ist und schlecht.

Im Grimmschen Text liegt ein großer Reichtum an Motiven und tiefen, oft archaischen Bedeutungen. Zum Beispiel ist der Soldat eine Art Randfigur der Gesellschaft, wie wir sie auch heute kennen: ein Ausgestoßener, der nicht mehr gebraucht wird, für den nichts weiter vorgesehen ist. Er hinterfragt erst nach seiner überraschenden Entlassung, wem er bislang so bedingungslos gedient hat. Er „wacht auf“, nimmt sein Leben selbst in die Hand und übernimmt endlich Verantwortung für sein Tun.

Daten

Umgebung 30/22 € Tickets
Home